Montag, 2. April 2018

Tierkommunikation - Blödsinn oder Wirklichkeit? Teil II

Jetzt habt Ihr lange genug gewartet, kommen wir zum zweiten Teil zum Thema Tierkommunikation.

Heute erzähle ich Euch kurz, wie so eine Kommunikation abläuft, welche Fragen ich meiner Maus gestellt habe, wie Allies Antworten darauf lauteten und wie mein ganz persönliches Fazit zum Thema Tierkommunikation aussieht!


Beginnen wir mit dem Ablauf: alles findet per Mail statt, man überlegt sich eine bestimmte Anzahl von Fragen und übersendet diese, zusammen mit einem Foto, an Jessica von TIER-W-ISH


Nachdem ich lange hin und her überlegt habe, habe ich mir folgende Fragen überlegt:



  1. Wie geht es Dir/wie fühlst Du Dich?
  2. Gibt es etwas, dass Du lieber tust als alles andere (oder etwas, dass Du wirklich überhaupt nicht magst)?
  3. Gefällt es Dir als Einzelhund oder wärst Du lieber im Duo unterwegs?
  4. Ist es ok für Dich, mich überall hin zu begleiten und zu assistieren?
  5. Wir haben bereits so viel zusammen geschafft, nur eine Sache ist für Dich noch immer der Horror – der Tierarzt. Wie kann ich Dir helfen, Deine Angst abzubauen (und nein, nicht hingehen ist keine Option ;-) )?
  6. Wenn Du einen Wunsch frei hättest, welcher wäre das?




Sicher nicht die ultimativ besten Fragen aber irgendwie sind mir keine besseren eingefallen ;-) 

Eins aber ist sicher - ich hatte irgendwie Bammel vor den Antworten - warum? Keine Ahnung! Aber es kann doch sein, dass Allie alles ganz doof findet? 
Und auch, wenn ich mir da noch immer nicht sicher war, ob ich "dran glaube" oder nicht - wer weiß denn, was rauskommt? 

Aber egal - die Antworten kamen natürlich und ich hatte wieder Herzklopfen! Und ja, beim Lesen der Mail auch feuchte Augen - kann ja auch nichts dafür, dass ich beim kleinsten bisschen anfange ;-) 

Die Mail war lang, bzw der Anhang - 5 Seiten DinA4, per Hand geschrieben! 

Allie scheint eine echte Quasselstrippe zu sein ;-) Wie ihr Frauchen *glucks*

Ich füge Euch hier mal die Aufzeichnungen ein: 


Kommen wir gleich mal zur Auswertung (ganz nüchtern und Punkt für Punkt, wie auch sonst ;-) ):

Meine Süße stimmt absolut! Krümelchen nicht unbedingt ;-) 

Aber - Allie nennt mich Mama? Das musste ich erstmal verdauen - finde ich doch kaum eine Bezeichnung schlimmer als Mama und Papa in Bezug auf Hunde ;-) 

Was das Lieben von allem und jeden angeht - daran müssen wir eigentlich beide noch etwas arbeiten aber wir wollen das - WIRKLICH! Ich schwöre! Wobei es bei Allie schon interessant ist, dass sie auch Hunde, die sie nicht liebt, "beschützt" - also versucht, sie aus brenzligen oder unangenehmen Situationen zu befreien... 

Tja, der düstere Mann - da grüble ich bis heute, wer das sein könnte - mir fällt absolut keiner ein :-/ 
Aber wir kommen noch drauf!
Vielleicht habe ich das bloß noch nicht erkannt? 

Der Gesundheitscheck - ja, Allie trägt öfter Halsband, allerdings in der Regel ohne Leine dran - am Abend VOR dem Gespräch allerdings haben wir Allies Erzfeindin getroffen und sie trug ein Halsband - eventuell lag es daran, dass sie den Hals angab? 


Da kommt man ECHT ins Grübeln! 

Seitdem tragen wir jedenfalls wieder fast ausschließlich Geschirr ;-) 
Die Blase - ja - das stimmt - hier und auf der Seite habe ich das noch nie erzählt aber Allie leidet durch ihre Kastration an Inkontinenz (Oh Gott, sie wird mich HASSEN, weil ich das hier erzähle!), die ist zwar so gut, wie nicht mehr vorhanden (ein Hoch auf Hundemassage) und wenn doch, dann haben wir ein super Mittel dafür aber Blase ist eben Blase...
Tja, wieder ein bisschen mehr Grübelei ;-) 


Der Frühling - ja, das ist wirklich unsere liebste Jahreszeit - Allies Wohlfühltemperatur liegt zwischen 15 und 20 Grad - da hat man im Frühling am meisten von... 

Katzen - öhm ja... Draußen sind sie einfach nur zum Jagen da und hier zu Hause wird sie einfach toleriert - Gimli und Gandalf aber waren sowas, wie Freunde - da die aber zur Zeit des Gespräches "nicht mehr waren" (Hunde leben ja im Hier und Jetzt) und Mimi auf ihre alten Tage echt anstrengend wird (den halben Tag quatscht sie uns lautstark voll), könnte das auch so halbwegs stimmen ;-) 


Thema Zweithund - eifersüchtig wäre Allie wahrscheinlich wirklich nicht aber ganz sicher sehr schnell genervt, das merkt man jedesmal, wenn ein anderer Hund hier ist (wie jetzt gerade Cookie) - die sollten bitte am besten reinkommen, sich hinlegen und nur zum gassigehen aufstehen ;-) 
Ich denke aber, ehrlich gesagt, Allie wird vorerst ein Einzelhund bleiben - es heißt zwar "sag niemals nie" und ich lehne das jetzt auch nicht kategorisch ab aber geplant ist nichts in der Richtung...

Was die Zusammenarbeit angeht - das kommt wohl erst noch so richtig in Gang - allerdings ist Allie bisher schon eine fantastische Assistentin gewesen - sei es (als Wichtigstes) als mein Fotomodell,  bei gemeinsamen Spaziergängen, auf dem Hundeplatz oder auch bei Seminaren. Auch beim Lernen war sie bereits oft an meiner Seite. Sicher ist das ausbaufähig und noch nicht immer perfekt aber auch ich lerne ja stets dazu und will ihr ein immer besserer Partner sein und wir werden hoffentlich viele tolle Mensch-Hund-Teams begleiten dürfen, wenns denn nächstes Jahr mit dem "echten" Arbeiten losgeht...


Bezüglich des Tierarztes werden wir hoffentlich auch noch einen Weg finden, wie sie damit entspannter umgehen kann - sie soll ihn ja nicht lieben, nur ein wenig weniger Angst haben ;-)
Auch dabei wird uns unser Training helfen - nicht umsonst bin ich doch so ein Fan vom Medical Training!? Eventuell lassen wir den Tierarzt auch mal zu uns nach Hause kommen? Dann sind die negativen Gefühle der Praxis schon mal nicht mehr so vorhanden?





Das war nun der Gesprächsteil - in der dazugehörigen Mail schrieb Jessica mir noch ein paar liebe Worte - unter anderem den Tipp, es mal mit einem Halsband mit Heilsteinen zu versuchen, um die Angst bei Tierarzt anzugehen - das werde ich mir auf jeden Fall ansehen - nebenbei werde ich die konditionierte Entspannung mit Aromen wieder vermehrt in unseren Alltag integrieren...




Seltsam ist, dass Allie so gar nichts über ihr Herrchen gesagt hat, immerhin ist er ja ebenso Bestandteil ihres Lebens hier - andererseits - fand sie vielleicht in UNSEREM Gespräch nicht wichtig? Immerhin habe ja nur ICH die Fragen gestellt? Hm...

Ihr wollt jetzt ganz sicher ein Fazit von mir? Irgendwie habe ich aber keins, mit dem Ihr was anfangen könntet, befürchte ich. 


So richtig weiß ich immer noch nicht, ob ich nun daran glaube oder nicht. 
Eins weiß ich aber definitiv - die Tierkommunikation hat mir eine andere Sichtweise auf Probleme aufgezeigt und allein deswegen würde ich sie weiterempfehlen. Dabei kann ich jetzt natürlich nur für Jessica von TIER-W-ISH sprechen, andere kenne ich ja nicht... 


Es war auf jeden Fall ein sehr, sehr netter Kontakt und wie gesagt, mir ist einige klarer geworden und einige andere Fragen, die mir seit langem im Kopf rumspuken, haben sich gleich mitbeantwortet...

Vielleicht habe ich also doch ein Fazit ;-) 
Ganz egal, ob Du nun daran glaubst oder nicht - solltest Du Dir in bestimmten Dingen unsicher sein - nutz die Chance und stell sie - Du wirst Antworten bekommen und ganz sicher den einen oder anderen Hinweis darauf, wie das (Zusammen)Leben mit Deinem Haustier besser werden kann...


Schreibt Jessica von TIER-W-ISH und schaut selbst, ob Ihr der Tierkommunikation eine Chance geben wollt, schaden wird es keinesfalls, versprochen! 
Ich jedenfalls bin froh, diese Möglichkeit bekommen zu haben! 


 
https://www.tier-w-ish.de/











***in Kooperation mit TIER-W-ISH

1 Kommentar:

  1. Also die Aufzeichnungen von Socke waren damals anders und ganz ehrlich, für mich glaubwürdiger und hilfreicher.
    Wenn Du damit zufrieden bist, freue ich mich.

    Ich finde das ehrlich gesagt ziemliches Blabla. Und immer das gute Herz. Wissen Hunde, was ein gutes Herz ist und wie gut Du zu allen bist? Ich weiß nicht.

    Gerade, wenn es um den Tierarzt geht. für mich Dein einziges Problem finde ich die Aussagen wie Sensibelchen und Angst liegt in der Luft sehr menschlich. Und wenn Du den düsteren Mann nicht kennst, wundert mich das sehr ebenso wie das Fehlen Deines Partners.

    Meine Meinung zur Tierkommunikation kennst Du, aber diese Antworten überzeugen mich nicht. Sorry und bitte nicht böse sein....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!